Kraft muss man können

INTORQ führt auf Interlift 2017 neue Aufzugsbremse BFK464-R ein




Aerzen, 23. Oktober 2017
INTORQ hat die internationale Fachmesse Interlift 2017 für die Einführung ihrer neuen Bremsenbaureihe BFK464-R genutzt. Die Resonanz des Fachpublikums war positiv. In sieben Baugrößen und einem maximalen Bremsmoment von 2 x 1.200 Nm stellt die redundante Bremse für viele Aufzugsantriebe die passende Lösung dar. Die leistungsstarke Auslegung unter Nutzung geprüfter Technologien ermöglicht dem Kunden eine kompakte Integration in den begrenzten Bauraum und vielfach auch einen Kostenvorteil. Weitere Vorteile der Messeneuheit: hohe Sicherheit durch stabiles Bremsmoment und schnelles Schalten, geringe Schaltgeräusche und geprüfte Qualität, globale Verfügbarkeit.


„Die Entwicklung der neuen Generation der BFK464, die BFK464-R, erfolgte mit dem klaren Fokus auf Leistungssteigerung und Kostenreduzierung. Dieser Kompromiss aus Technik und Kosten ist uns gelungen, wie der Markteintritt zur Interlift bestätigt. Unsere Kunden zeigten sich auf der Messe bereits sehr interessiert, sodass wir noch in diesem Jahr in erste Serien gehen werden“, berichtet Andrea Steinberg, Key Account Managerin bei INTORQ.

Durch die leistungsorientierte Auslegung schafft die BFK464-R bei gleichem Bauraum höhere Bremsmomente als das Vorgängermodell. Folglich ist es möglich, eine kleinere, kostengünstigere Baugröße für die Bremsaufgabe zu wählen. Hohe Sicherheit und ein stabiles Bremsmoment stellt INTORQ durch die ausführliche Erprobung des Reibsystems unter typischen Anwendungsbedingungen der neuen Bremse sicher. Im normalen Haltebetrieb der Kabine und natürlich auch im Notfall schafft das erprobte System zuverlässig Sicherheit.

Kurze Schaltzeiten der TÜV-zertifizierten BFK464-R und die Zustandsüberwachung per mechanischem Mikroschalter erhöhen die Sicherheit im Betrieb weiter. Alternativ kann das Condition Monitoring in Funktion und Verschleiß auch durch berührungslose Sensoren erfolgen.
Trotz der hohen Schaltdynamik hat INTOR die Schaltgeräusche der Bremse im Griff: Das innovative Dämpfungssystem sorgt auch in der neuen Bremsenreihe für ein geringes Geräusch-Niveau. Die Bremse ist entweder mit einer direktverzahnten Welle oder über eine Welle-Nabe-Verbindung in den Antrieb zu integrieren. Flexibilität zeigt die neue Bremse auch in Bezug auf die Handlüftung, die als Montage-Kit beim Kunden oder am Antrieb vor Ort nachgerüstet werden kann.

Vorteilhaft sind ebenfalls der nur gering in das Motorlagerschild hineinragende Rotorhals und eine kurze Verzahnung des Rotors, sodass auch hier Kostenvorteile für den Kunden entstehen können. Ein geschützter Drehgeberanbau für typische Encoder rundet das technische Angebot der neuen Bremse ab.

„Die Neuentwicklung ist auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten und kommt, wie bereits auf der Interlift zu erleben, gut an“, freut sich Andrea Steinberg über die Überarbeitung der Produktpalette von INTORQ. „Der Vergleich lohnt sich für Kunden der Aufzugsbranche.“




INTORQ Anzeigen- und Messemotiv „Kraft muss man können“ (Foto: Intorq GmbH & Co. KG)




INTORQ Präsentation neue BFK464-R auf der INTERLIFT 2017 (Foto: Intorq GmbH & Co. KG)